Ausschuss für Soziales, Kultur und Sport (ASS)

In dieser Rubrik finden Sie Themen zu: Förderung des Sports, Seniorenbetreuung, Angelegenheiten der AsylbewerberInnen und AussiedlerInnen, Büchereien

18.03.2018

Danke Miriam!

Mit einer "Seitenwechselfeier" hat Miriam Utz am Samstag, 17.3.2018 ihre hauptamtliche Betreuung der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer*innen für die Gemeinde Halstenbek beendet. Das die Betreuung der Flüchtlinge in Halstenbek so gut funktioniert, ist zu einem großen Teil ihrem unermüdlichen Einsatz zu verdanken. Sie hat die Aufgabe gelebt und so ausgefüllt, wie es nur schwer besser hätte gemacht werden können. Das ist sicher nicht nur die Meinung der anwesenden Gäste an diesem Nachmittag. Wir freuen uns, dass sie der Willkommenskultur -nun auf der Seite der ehrenamtlichen Helfer*innen, unter denen sich auch viele Grüne befinden- erhalten bleibt. 

Die Grünen bedanken sich herzlich bei Miriam für ihren vorbildlichen Einsatz sowie bei allen Ehrenamtlichen für ihr Engagement. Auch hier sieht man, wie wichtig das Ehrenamt für den Zusammenhalt der Menschen in der Gemeinde Halstenbek ist.    

 

 

 

Nach oben

Was versteht man unter Willkommenskultur?

Wikipedia sagt dazu: Der Begriff Willkommenskultur bezeichnet die Offenheit einer Gesellschaft, eines Unternehmens, einer Bildungseinrichtung, eines Sportvereins oder einer Institution gegenüber Migranten. Die Willkommenskultur signalisiert Migranten, ob sie erwünscht sind und es für sie Perspektiven gibt. Die Bildung einer Willkommenskultur kann nicht nur unterstützt, sondern auch geschaffen werden. Die letzten Umfragen haben ergeben, dass die Mehrheit der deutschen Bevölkerung diesem Thema offen begegnet.

Haben wir  in Halstenbek eine Willkommenskultur? Ja,  2013 hatten einige von uns Grünen die Idee, zusammen mit Halstenbeker Bürgern praktische Hilfe für Geflüchtete zu leisten. Seitdem hat sich viel getan.

Für mehr klicken Sie bitte auf die Überschrift   Mehr »

Medien für die Begleitung  von Menschen  mit Demenz  Neue Angebote der Halstenbeker Büchereien

Die beiden öffentlichen Halstenbeker Büchereien  in der Schule Nord im Ortskern und im Wolfgang-Borchert-Gymnasium in Krupunder konnten sich auch im vergangenen Jahr über zahlreiche Besucherinnen und Besucher freuen (über 100.000!).

Für mehr klicken Sie bitte auf die Überschrift   Mehr »

Fast 17.000 Einwohner, ca. 6.590 Haushalte, davon sind 400 Haushalte Leistungsempfänger vom Jobcenter (Arbeitslosengeld II) und 104 Haushalte erhalten Mietzuschuss/Wohngeld.

Es gibt 221 Sozialwohnungen, also mit Belegungsrecht der Gemeinde, davon 42 Wohnungen für Senioren.

2016 fallen 40 Wohnungen aus der Preisbindung. Die Bewohner werden nicht sofort wohnungslos, aber die Mieten könnten ab 2016 im Rahmen der gesetzlichen Grenzen angehoben und freiwerdende Wohnungen zur ortsüblichen Markmiete neu vermietet werden. Für diese 40 Wohnungen hat die Bürgermeisterin eine gute Lösung mit dem Vermieter ausgehandelt, damit das Belegungsrecht erhalten bleibt.

Bis 2023 endet für weitere 42 Wohnungen und 2035 für 52 Wohnungen die Bindung. Es besteht kein Zwang für Schnellschüsse, allerdings befassen wir uns intensiv mit dem Thema, da der Druck auf den kostengünstigen Wohnungsmarkt wächst, zumal zukünftig eine erhöhte Nachfrage durch anerkannte Flüchtlinge absehbar ist.

Welche Möglichkeiten gibt es, kostengünstigen Wohnraum zur Verfügung zu stellen und was wird zwar gerne vorgeschlagen, funktioniert aber nicht?

 für mehr klicken Sie auf die Überschrift   Mehr »

URL:http://gruene-halstenbek.de/gruene-arbeit-in-den-ausschuessen/ausschuss-fuer-soziales-kultur-und-sport-ass/